... LADEN ...

News

03.06.2020

"Dankeschön - ihr seid alle super!"

Das WG-Leben für die vier jungen Erwachsenen im „Begleiteten Wohnen“ in Pinsdorf läuft hervorragend. Dieser Tage haben sich die Bewohnerinnen und Bewohner mit einem kleinen Geschenk bei ihren Unterstützern bedankt.

 

Persönlich sollte das Geschenk sein und von Herzen kommen, da waren sich Isabella Stanig, Monika Leeb, Andreas Gebhart und Sonja Pastleitner einig. Schließlich zeigten ihre Unterstützer auch reichlich Engagement und eigenes Herzblut. Also machten sich die Vier an die Arbeit: Etwas Süßes – eine Tafel Schokolade – denn auch ihr Leben wurde versüßt; ein persönlich unterschriebener Begleitbrief – sie möchten sich persönlich bedanken und stehen mit ihrem Namen dafür; und eine Foto-Collage – so bunt, wie das WG-Leben in Pinsdorf ist. Diese Dinge haben die Bewohnerinnen und der Bewohner selbst händisch ins Luftpolsterkuvert gepackt und ihren Unterstützern zukommen lassen.

 

Damit wollen sie zeigen, wie dankbar sie für all die Unterstützung zur Realisierung ihres Wohntraums sind. Auf dem Weg dorthin wurde das Vorhaben von zahlreichen Unternehmen unterstützt: 2018 entschloss sich der OÖZIV, das neue Angebot „Begleitetes Wohnen“ in Pinsdorf zu realisieren. Vom Ankauf des Wohnobjekts im Herbst 2018, über dessen Sanierung, Umbau, bis zur Einrichtung und dem Einzug im Spätherbst 2019 gab es zahlreiche Firmen, mit denen hervorragend kooperiert wurde und auch viele Unterstützer, die die Realisierung erst möglich machten.

Gleich vorweg sei aber gesagt: Sich ausschließlich auf die Hilfe anderer zu stützen, das wollten die vier jungen Erwachsenen selbstverständlich nicht. Gemeinsam mit mehreren Kolleginnen und Kollegen aus dem Feichtlgut haben sie zahlreiche Arbeitsstunden investiert, um bei der Adaptierung des gekauften Wohnhauses tatkräftig mitzuwirken. Auch die Betreuerinnen und Betreuer waren in dieser Zeit „am Bau beschäftigt“.

 

Hinsichtlich der Finanzierung übernahm das Land Oberösterreich aus Mitteln der Behindertenhilfe einen Großteil der Kosten. Für den restlichen Teil konnte der OÖZIV als Träger und als größte landesweite Interessensvertretung für Menschen mit Behinderung eine Reihe von Sponsoren gewinnen.

Allen voran leistete der Verein Feichtlgut einen erheblichen Beitrag, aber ohne weitere zahlreiche Unterstützer wäre die Gesamtfinanzierung nicht möglich gewesen. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bedanken bei: Fa. JobService (Vöcklabruck), Landapotheke Pinsdorf, Pfarre Pinsdorf, FF Sicking, Trafik Fürthauer (Schörfling), Fa. Herian Trading (Wiesen/Pinsdorf) und die OÖZIV-Bezirksgruppe Gmunden.

Jede der genannten Institutionen hat ihren Beitrag zum Gelingen des Wohnprojekts geleistet, sei es in Form einer Unternehmens-Spende oder einer Spendensammlung im Rahmen einer durchgeführten Benefiz-Aktion.

 

Es gab aber nicht nur Geld-, sondern auch Sachspenden, die Haus und Haushalt der Wohngemeinschaft mit unterschiedlichen Objekten ausstatteten. Diese großartigen Sachspender waren namentlich die OÖ. Versicherung (Linz), Frau Dr. Renate Pfeifhofer (Schörfling), Frau Anita Leitner (Timelkam), Herr Uwe Peter Franz Enichlmayer (Pinsdorf), Frau Claudia Leitner (Niederthalheim). Ebenfalls Sachspender, aber zugleich auch (definitiv weiter zu empfehlende) Partnerfirmen rundum die Arbeiten am Haus, waren Fa. UNIS Raumausstatter (Gmunden), Fa. PH Keramik (Gmunden) und Architekturbüro Hinterwirth (Gmunden). Für gute Zusammenarbeit und sehr zuvorkommende Preisnachlässe standen Fa. P. Max Möbel (Wels), Fa. Lechner Türen (Kremsmünster), Fa. THT-Trockenbau (Pinsdorf), Fa. Tischlerei Baumgartner (Ebensee), Fa. Reischl Haustechnik (Frankenmarkt), Fa. Halver Elektro (Pinsdorf), sowie Fa. Hausl & Schmid Bau (Oberndorf/Schwanenstadt).

Fa. HBS Brandschutz (Regau) führte eine kostenlose Brandschutzschulung für die vier neuen Hausbewohner durch. Vom Wohnprojekt begeistert unterstützte das Unternehmen auch noch das Gemeinschaftsleben der WG-ler mit einem finanziellen Betrag, der für gemeinsame Aktivitäten oder Anschaffungen verwendet werden wird.

Für kostenlose Bauberatungen standen Konsulent Ing. Hannes Wiesinger (Wels) und Günter Grundner (Wolfsegg) zur Verfügung und Notar Dr. Richard Loidl (Gmunden) zeigte sich ebenfalls sehr großzügig. Innerhalb des Trägers OÖZIV machten sich der Hof Schlüßlberg und der Joker Hof Tollet (beide Bezirk Grieskirchen) mit toller Unterstützung bei der Arbeitsleistung bemerkbar.

 

In der Gemeinde Pinsdorf selbst zeigte sich Bürgermeister Dieter Helms als besonders starker Unterstützer dieser Idee, so wird in den Wintermonaten durch die Gemeinde-Bauhof-Mitarbeiter die Schneeräumung mit übernommen. Und zu guter Letzt: Was wäre ein neues Daheim ohne Nachbarn, die einen unterstützen, auf die man sich verlassen kann und die sich mit einem freuen? Mit Fam. Dederich und Fam. Eder (Wastlmann) hat man Menschen in unmittelbarer Nähe des Hauses, die man sich im Wohnumfeld nicht besser wünschen kann.

Träger - OÖ Zivil-Invalidenverband
Einrichtung - JOKER HOF TOLLET / HOF TAUFKIRCHEN
Einrichtung - Hof Schlüßlberg
Einrichtung - Hof Feichtlgut
Einrichtung - SUPPORT
NEWS
Oberösterreichischer Zivil-Invalidenverband
Gewerbepark Urfahr 6/1 ● A-4040 Linz
Telefon +43 732 341146 ● Fax: +43 732 3411464

Email: office@ooe-ziv.at ● Web: www.ooe-ziv.at
ZVR-Zahl: 903869140

Letzte Änderung: 02.12.2020

(L:6-Det6/K:1000575) / lc:1031 / cp:1252 | © superweb.at/v17